veter i volny 2019veter i volny 2019veter i volny 2019

veter i volny – Jugendaustausch zur See

Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Wir vergeben einen Nachrücker*innenplatz bei viv 5-2019 nach Eingang und solange diese Nachricht online ist.

Segel gesetzt und volle Fahrt voraus! Wir stechen auch in diesem Sommer wieder zu vier besonderen deutsch-russischen Jugendaustauschen in See. Von Oslo/Frederikstad geht es nach Bergen, von Bergen nach Aarhus/Hamburg, von Hamburg/Rostock nach Mariehamn/Stockholm und schließlich von dort nach St. Petersburg. 

Deutsch-russisches Sailtraining
Im Mittelpunkt der Jugendbegegnungen steht das intensive und gemeinsame Segeln des Schiffes. Alle notwendigen Tätigkeiten, ob im Rigg oder an Bord, werden nach Anleitung durch die erfahrene Stammcrew gemeinsam durchgeführt. Allein Wind- und Wetterverhältnisse bestimmen den Ablauf der Törns.

Das Sailtraining auf der Brigg Roald Amundsen steht in der Tradition der Förderung der Seemannschaft und Friedensbildung. An Bord wird gemeinsam angepackt und unabhängig von politischen Großwetterlagen echtes Teamwork erlebt und gelebt.

veter i volny 4-2019 | Tall Ships Race - Cruise in Company
Oslo*/Frederikstad-Bergen | 11. Juli - 25. Juli 2019
(inkl. Tall Ships Race)

veter i volny 5-2019 | Tall Ships Race 2
Bergen-Aarhus/Hamburg* | 21. Juli - 05. August 2019
(inkl. Tall Ships Race)

veter i volny 6-2019 | Moonsund & Aland Inseln
Hamburg*/Rostock-Mariehamn/Stockholm* | 09. August - 23. August 2019
(inkl. Tagesfähre Marihamn-Stockholm)

veter i volny 7-2019 | Newabucht & St. Petersburg
Stockholm*/Mariehamn-St. Petersburg | 19.08.-02.09.2019
(inkl. Nachtfähre Stockholm-Mariehamn)

 

*Hamburg, Oslo, Stockholm: Landtage zur Vor- oder Nachbereitung mit Transfer zum/vom Abfahrts- oder Zielhafen

Was Dich erwartet
Wir reisen je nach Begegnung gemeinsam mit Bahn und/oder Fähre bzw. Flugzeug an, lernen die Teilnehmenden aus ganz Russland kennen und treffen an Land letzte Vorbereitungen für den Törn. Wir organisieren uns als Trainees in einem Drei-Wach-System. Im Vierstundenrhythmus sind diese Wachen abwechselnd und reihum für alle Arbeiten auf der Roald Amundsen verantwortlich und erhalten Einblicke in die Navigation, Knoten- und Wetterkunde und traditionelle Seemannschaft. Nach intensiven Segelmanövern bleibt aber immer auch wieder Zeit fremde Häfen oder Buchten zu erkunden. Nach Ankunft im Zielhafen wechseln die Crews. Wir erkunden eine neue Stadt und bereiten noch zwei Tage das Erlebte an Land nach.

Bedingt durch die Tall Ships Races und die Hansesail Rostock findet die Vor- und/oder Nachbereitung an Land in einigen Fällen in größeren Städten wie Oslo, Hamburg oder Stockholm statt. Der jeweilige Transfer erfolgt gemeinsam mit der Bahn oder Fähre.  

Teilnehmen kannst Du, wenn Du ...
... zwischen 16 und 26 Jahre alt bist,
... Lust hast, neue Leute kennenzulernen,
... gerne an der frischen Luft bist,
... Du bereit bist, eine zeitlang ohne Mobilfunk und Facebook auszukommen, Dich am Gruppenleben und Wachsystem aktiv zu beteiligen und Dich auf den Rhythmus und die Arbeit an Bord einzulassen.

Teilnehmen kannst Du auch, wenn ...
... Du kein Segelprofi bist. Wir lernen gemeinsam das Schiff zu segeln und zu führen. Vorerfahrungen schaden aber auch nicht.
... Du kein Russisch sprichst. Jede Wache hat mindestens eine*n Sprachmittler*in. Grundkenntnisse in Englisch sind hilfreich für das Miteinander an Bord. Manöversprache ist Deutsch.

Teilnahmebeitrag und Leistungen
Die Begegnungen werden durch die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, die Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg und viele weitere Sponsoren gefördert. Dein Eigenanteil beträgt 650,- Euro. Darin enthalten sind Verpflegung, gemeinsame Unterbringung in Mehrbettzimmern/-kabinen in einfachen Unterkünften jeweils zwei Nächte vor und nach dem Törn und auf dem Schiff, die gemeinsame Anreise sowie alle Programm- und Transportkosten vor Ort. Wir schließen für Dich eine Kranken-, Unfall-, Haftpflicht- und Rechtschutzversicherung für die Zeit der Jugendbegegnung ab.
Die Austausche starten und enden in Hamburg mit der gemeinsamen An- und Abreise. Reisekosten nach/von Hamburg können nicht erstattet werden.

Visum
Für die Russische Föderation (Begegnung VII) brauchst Du einen gültigen Reisepass und in der Regel ein Visum. Bei der Beantragung sind wir Dir behilflich. Mit der Teilnahmebestätigung erhältst Du detaillierte Informationen. Das Visum ist über uns kostenfrei.

Anmeldeschluss
Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Wir vergeben ausschließlich einen Platz für Nachrücker*innen für die Jugendbegegnung viv 5 solange diese Nachricht und die Ausschreibung online ist.

Neugierig?  
Wir auch - auf DICH!

Fotos: © Florian Korbella, Gerrit Vorhoff, Christoph Buring, Tony Benda, LLaS e.V. (Roald Amundsen) und MitOst Hamburg e.V.

Weitere Informationen und Kontakt

Harald und Claus
Projektseite

Anmeldung & Teilnahmebedingungen

Anmeldung (PDF)
Teilnahmebedingungen (PDF)

Zum Ausfüllen benötigst Du den kostenlosen Adobe Reader 

Wichtiger Hinweis auf individuelle Förderung durch die S.T.A.G.

Die Brigg Roald Amundsen ist Mitgliedsschiff der Sailtraining Association Germany (S.T.A.G.). Diese hat ein eigenes Jugendförderprogramm für junge Trainees an Bord traditioneller Segelschiffe und fördert ggf. auch Deinen Törnbeitrag (Teilnahmebeitrag) durch ihr eigenes Programm oder ein Stipendium (Oman Bursary).

Wichtige Informationen findest Du auf den Seiten der S.T.A.G.

Bitte erkundige Dich direkt dort nach den Möglichkeiten.

Homepage
Jugendförderung
Kontakt

Wissenswertes

... über die die Brigg Roald Amundsen
… zum Segeln
… zur persönlichen Ausrüstung
... über die Tall Ships Races 2019
... über Russland (bpb)/ Russland (dekoder.org)

Andere Projektausschreibungen

Sommer in Sibirien: Try different - be yourself
20.07.2019-08.08.2019
Ergaki (Sayan), Sibirien, Russische Föderation

Future Spaces - Stadt aus Träumen
12.08.2019-30.08.2019
Hamburg, Hitzacker, Berlin

street.life.stories
28.08.2019-11.09.2019
Odessa, Ukraine – Hamburg

Mit freundlicher Unterstützung

durch die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, die Senatskanzlei und Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) der Freien und Hansestadt Hamburg