Voices - polyphony of youthVoices - polyphony of youthVoices - polyphony of youth

VOICES - polyphony of youth

Deutsch-ukrainisch-russisches Jugendbegegnungs- und Chorprojekt in Hamburg und Ivano-Frankivsk.

Eine Stimme zu haben und im Zusammenspiel mit anderen Stimmführungen ein gemeinsames Ganzes zu schaffen, sind in der Chorarbeit ebenso wichtige Erfahrungen wie in einer lebendigen und selbstbewussten Demokratie.

Voices - polyhony of youth
... ist ein deutsch-ukrainisch-russisches Chor- und Jugendbegegnungsprojekt in zwei Teilen und schult die „Stimme“ und den Blick auf historische wie politische Zuschreibungen und Denkmuster. Je 12 Teilnehmer*innen aus der Ukraine, Russland und Deutschland üben neben regelmäßigen Chorproben den Perspektivwechsel und Möglichkeiten der eigenen Beteiligung und Wirksamkeit.

Das Abschlusskonzert des ersten Teils findet am 24. September 2016 um 11:00 Uhr im Altonaer Museum statt. 

Eine Stimme geben...

Chorleiterin Anna Vishnevska ist in der Ukraine geboren und studierte Gesang und Gesangspädagogik an der Alfred Schnittke Akademie in Hamburg. 2014 entwickelte sie mit drei weiteren Musikern die Performance "GUD für den Frieden" mit georgischen, ukrainischen, deutschen und russischen Liedern und Improvisationen. 2016 hat sie mit der Kollegin Theresa Schram die Leitung unseres ersten Chorprojektes "Elbharmonie" übernommen.


Foto: Mara Hein

Alina Semenova ist in Russland geboren und studierte Musikpädagogik an der staatlichen Musikfakultät in St. Petersburg und Gesang an der Alfred Schnittke Akademie in Hamburg. Parallel zu ihrem Studium hat sie die musikalische Leitung in einer Jugendtheatergruppe übernommen und war an verschiedensten Musik-Projekten als Solistin sowie als Klavierbegleiterin beteiligt.


Foto: Mara Hein

Wissenwertes

… über Russland

… über die Ukraine

… über das ukrainisch-russische Verhältnis (dekoder.org) 

… über die Bildungsstätte in Ivano-Frankivsk (UA)

Projektpartner

Interra (russisch)

Insha Osvita
(ukrainisch/englisch)

MitOst Hamburg

Förderer

Förderprogramm "Meet up! Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungen" der Stiftung EVZ, der Robert Bosch Stiftung und des Auswärtigen Amtes

Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch